Seite wählen

Wertvolle Tipps für Deinen Umzug in die Schweiz

 

Die Schweiz. Atemberaubende Gebirgslandschaften, kulturelle Vielfalt und vor allem: Fachkräftemangel. Auf der Suche nach einer gut bezahlten Arbeit, zieht es zahlreiche Menschen in die Schweiz. Hast auch Du den passenden Job in der Schweiz gefunden und möchtest nun umziehen? Dabei gilt es einige Dinge zu beachten und eine gute Vorbereitung ist unerlässlich. Denn bedenke: Bei einem Umzug in die Schweiz verlässt Du die Europäische Union und der organisatorische Aufwand ist etwas höher als bei Umzügen ins EU-Ausland.

 

Zeit und Nerven sparen mit einem Umzugsunternehmen

 

Der Umzug in die Schweiz ist natürlich allein nicht zu bewältigen. Du benötigst am Ausgangsort und am Zielort Helfer, die mit anpacken. Wenn Du noch niemanden in Deinem zukünftigen Wohnort kennst, kann das eine schwierige Herausforderung sein. Außerdem wird ein gemieteter Transporter ungleich teurer als Du es gewohnt sein magst. Zu den Mietkosten treten eine Auslandsversicherung für die Schweiz und Mautgebühren hinzu. Ist Dein Transporter samt Hausstand schwerer als 3,5 Tonnen, kommt noch eine Schwerverkehrsabgabe oben drauf. Die Kosten summieren sich. Darum solltest Du darüber nachdenken, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen.

Bei einem Umzug in die Schweiz ist ein Umzugsunternehmen empfehlenswert, denn die zusätzlichen Kosten für Vignetten und schwere Ladung sind im Preis inbegriffen und werden auf sämtliche Auftraggeber verteilt. Außerdem kannst Du auf die Erfahrung des Umzugsunternehmens bauen. Treten bei der Vorbereitung Fragen und Probleme auf, genügt ein Anruf, um Unklarheiten aus dem Weg zu räumen. Außerdem musst Du natürlich keine Helfer organisieren, denn das Umzugsunternehmen holt Deinen Hausrat ab und bringt ihn sicher an Deinen Zielort.

Möchtest Du ein Umzugsunternehmen beauftragen, melde Dich bei unseren Umzugsberatern! Wir finden für Dich das passende Unternehmen, das Dir bei allen Formalitäten hilft, tatkräftig mit anpackt und Dir mit Erfahrung bei Umzügen in die Schweiz zur Seite steht. Fülle ganz einfach das Formular aus. Wir senden Dir bis zu fünf Angebote, die du vergleichen kannst, um dann das passende Unternehmen herauszufinden.

 

Grenzüberschreitung mit Freude: So machst Du den Zoll beim Umzug in die Schweiz glücklich

 

Bei Deinem Umzug in die Schweiz fallen für Waren für persönliche Lebenshaltung und Hausrat keine Zollgebühren an, wenn Du Dich an einige Vorgaben hältst und den Grenzübertritt gut vorbereitest. Erstelle beim Verpacken Deines Hausrates eine Liste mit allem, was Du mitnimmst und beschrifte auch jede Kiste eindeutig, damit im Falle von Nachfragen das betreffende Gut schnell gefunden werden kann. Die Liste wird bei der Einreise an die Zollbehörde übergeben und dort geprüft.

Achtung! Beim Grenzübertritt werden Umzugstransporter häufig auf das zulässige Gesamtgewicht geprüft. Bist Du Dir nicht sicher, ob Deine Möbel und Dein Hausrat die zulässige Zuladung nicht überschreiten, sollten zwei Umzugswagen benutzt werden. Dabei ist es zwingend nötig, dass der nachfolgende Transporter beim Zoll angekündigt wird.

Für alle Formalitäten muss natürlich ein Zollbeamter vor Ort sein. Darum sind Grenzübertritte für einen Umzug in die Schweiz nur während der Öffnungszeiten des Zollamtes möglich. Informiere Dich vorab unbedingt über die Öffnungszeiten am jeweiligen Grenzübergang und kalkuliere Staus sowie das Wochenend- und Nachtfahrverbot für LKWs ab 7,5 Tonnen in der Schweiz mit ein.

 

Was darf ich mitnehmen? Die Einfuhrbestimmungen bei einem Umzug in die Schweiz

 

Natürlich solltest Du alle wichtigen Dokumente bei Deinem Umzug in die Schweiz parat haben. Personalausweise, Reisepässe und Kinderausweise müssen aktuell und gültig sein. Organisiere vor dem Umzug eine Arbeitsbewilligung von Deinem neuen Arbeitgeber. Einen Internationalen Führerschein und Geburts- sowie Heiratsurkunden solltest Du ebenfalls nicht vergessen. Soweit zu den Dokumenten, die Du mitführen musst. Kommen wir zu den Dingen, die Du mitnehmen kannst:

 

Das eigene Auto

 

Dein Umzug in die Schweiz kann nicht ohne Dein Auto stattfinden. Das verstehen die Schweizer und deklarieren es als Umzugsgut. Du darfst es in die Schweiz einführen, wenn Du selbst der Halter des Wagens und mindestens sechs Monate lang in seinem Besitz bist. Andernfalls musst Du Einfuhrabgaben für Deinen Wagen berappen. War Dein Auto aus Versicherungsgründen auf Freunde oder Verwandte zugelassen, reicht eine schriftliche Erklärung des offiziellen Halters aus. Planst Du für weniger als zwei Jahre in der Schweiz zu bleiben, kannst Du einen Antrag auf Zollbefreiung für Dein Auto stellen. Du erhältst dann ein Zollkennzeichen. Nach zwei Jahren muss der Wagen in der Schweiz angemeldet oder ausgeführt werden. Die Bestimmungen für Autos und andere Fahrzeuge findest Du hier.

 

Haustiere

 

Übliche Haustiere wie Hunde, Katzen, Nager oder Vögel können in die Schweiz eingeführt werden. Für Hunde, Katzen und Vögel gelten Sonderbestimmungen bei einem Umzug in die Schweiz. Für sie brauchst Du einen aktuellen Impfnachweis gegen Tollwut und andere Seuchen, den Heimtierpass und einen Mikrochip. Bei Deinem Tierarzt in der Schweiz musst Du Deinen Hund außerdem in der Schweizer Hundedatenbank hinterlegen. Auch Pferde können mit in die Schweiz gebracht werden. Vom Artenschutz betroffene Tiere und deren Produkte wie Elfenbein, Pelze oder Federn dürfen jedoch auf keinen Fall in die Schweiz eingeführt werden. Alle Bestimmungen für die Einfuhr von Haustieren findest Du hier.

 

Lebens- und Genussmittel

 

Aus Deutschland kannst Du Deine Lebensmittel ohne Probleme in die Schweiz einführen. Auch tierische Produkte wie Milch, Honig oder Eier sind kein Problem. Tobt jedoch eine Seuche in Deutschland, kann eine Einfuhrsperre verhängt werden. Alkohol darfst Du in haushaltsüblichen Mengen zollfrei mitnehmen, wenn Du ihn bei Deinem Umzugsgut auflistest. Alle weiteren Informationen zur Einfuhr von Lebensmitteln gibt es hier.

 

Problemlos den Umzug in die Schweiz abwickeln

 

Hast Du Fragen zu Deinem bevorstehenden Umzug in die Schweiz? Der Umzugsberater steht Dir mit Rat und Tat zur Seite. Melde Dich über das Kontaktformular, per E-Mail unter info@meinumzugsberater.de oder telefonisch unter 0800 357 8000. Natürlich sind alle Kontaktmöglichkeiten für Dich kostenlos.  

Bist Du gut informiert, bestens vorbereitet und hast sogar ein Umzugsunternehmen, das Dir den Rücken stärkt, steht Deinem Umzug in die Schweiz nichts mehr im Wege. Alle Informationen, die Du im Detail für die Einreise in die Schweiz brauchst, findest Du auf der übersichtlichen Seite der Schweizer Eidgenossenschaft. Dann kann es ja losgehen! Alles Gute für Deinen Neustart in der Schweiz!